Beispiel für Markendehnung: Tempo

Tempo wird häufig als Beispiel für besonders schwer dehnbare Marken genannt, da der Bezug zu einem Produkt (hier Papiertaschentücher) enorm groß ist. So überrascht es auch nicht, dass Anfang der 1970er Jahre der Versuch der Markendehnung erfolglos blieb, bunte Servietten und Küchenrollen auf den Markt zu bringen. Lange Zeit beschränkte sich Tempo auf Papiertaschentücher in verschiedenen Varianten wie z.B. Menthol oder extra weiche „Tempo plus“.

Seit Mai 2009 hat SCA Hygiene Products mit dem Werbeslogan "Endlich - Jetzt gibt es Tempo als Toilettenpapier" einen neuen Versuch zur Markendehnung gestartet (www.tempo-toilettenpapier.de). Mit der Premium-Qualität sollen die Eigenschaften Stärke und Weichheit auf die Produktkategorie Toilettenpapier transferiert werden. Die gemeinsame Klammer ist das "saubere und sichere Gefühl, das nur Tempo einem geben kann."
Man darf gespannt sein, ob der Kunde im Verwendungszusammenhang den Fit zwischen Nase und den "vier Buchstaben" empfindet... 

Zur "Case Study" bei wuv, Artikel in Focus Money


Drucken



zurück