Beispiel für Markendehnung: Lynx (Axe)

Axe (bzw. Lynx in Australien, Neuseeland, Irland und England) steht für Herren-Deodorants und mittlerweile auch für Duschgel und Lotion. Durch kreative Werbung wurde der Frauen verführende "Axe bzw. Lynx effect" immer wieder betont. Die Marke ist jung, frech und sexy, allerdings nicht unbegrenzt dehnbar. Dies zeigte sich 2000, als der erste Lynx Friseursalon eröffnet wurde. Als Begründung von Unilever wurde genannt, dass Kundenbefragungen immer wieder ergeben hätten, die Marke überzeuge vor allem durch ihre starke Persönlichkeit. Die Friseursalons sollten demnach ebenfalls ein Männerparadies darstellen und waren ausgestattet mit Videospielen und dröhnenden MTV-Bildschirmen, damit den Kunden nicht zu langweilig beim Haare schneiden würde. Doch trotz großen medialen Aufsehens blieb die Kundschaft aus und nach 14 Monaten schloss der Lynx Salon wieder.

Drucken



zurück