Beispiel für Markendehnung: Kleenex

Seit 1924 sind die Kleenex Wegwerftaschentücher von Kimberly Clark auf dem Markt. Der Versuch, unter dem Namen Kleenex auch Windeln anzubieten, scheiterte kläglich. Denn wer möchte bei Kleenex-Tüchern, die im Gesicht angewendet werden, schon gerne an Babywindeln denken? Selbst die Bekanntheit der Marke konnte den fehlenden Fit der beiden Produkte nicht wettmachen. Nach dem erfolgreichen Relaunch unter einem neuen Namen ("Huggies") stellte sich der Erfolg ein: Heute ist Huggies neben Pampers Marktführer für Windeln in den USA.

Drucken



zurück