Beispiel für Markendehnung: Gerber Baby Food

Der Anbieter von Kleinkindnahrung Gerber kam 1974 auf die Idee, auch die Ernährung (unbeholfener) Erwachsener in die Hand zu nehmen und in den Markt für Fertiggerichte einzutreten. Angeboten wurden Früchte, Gemüse und verschiedene kleine Speisen in denselben Gläschen wie die Gerber Babynahrung unter dem Namen "Gerber's Singles". Alternativ hätte man das Produkt auch "Ich bin allein und ernähre mich von Babynahrung aus dem Glas" nennen können, der Erfolg der "Babynahrung für Erwachsene" wäre wahrscheinlich der gleiche gewesen.

Drucken



zurück