Beispiel für Markendehnung: Bic

Die Marke Bic wurde bekannt und erfolgreich mit dem Angebot von Wegwerf-Artikeln, allen voran Kugelschreibern. Es folgten Wegwerf-Feuerzeuge und -Rasierer, die ebenfalls gut aufgenommen wurden. Doch das Unternehmen wollte noch weitere Produktsegmente unter dem verbindenden Faktor der Wegwerf-Produkte erschließen und brachte Bic-Parfüm sowie -Wegwerfunterwäsche auf den Markt. Beide Produkte hatten keinen Erfolg: Zum einen passte der Wegwerf-Charakter der Marke nicht in den luxusorientierten Parfümmarkt, zum anderen war der Gedanke an Einmal-Unterwäsche für die meisten (Nicht-)Kunden doch eher befremdlich. Vor allem die Wegwerf-Unterwäsche wird noch heute als eine der skurrilsten "Produktinnovationen" verlacht.

Drucken



zurück